Der große Hebel im Online-Marketing

0

Der Große Hebel im Online-Marketing. Gibt es ihn wirklich?

Schauen wir uns hierzu zunächst einmal das Hebelgesetz an. Dieses Gesetz hat uns alle irgendwann mal in der Schule im Physikunterricht gequält. Hier findet die Goldene Regel der Mechanik ihre Umsetzung: Je weniger Kraft man aufwendet, desto länger ist der Weg. Oder anders ausgedrückt: F1 • l1 = F2 • l2 (weiterführend bitte H. Hübels – der heißt wirklich so! – Überblick „Hebelgesetz und Drehmoment“ durchlesen. Das ist Examensstoff nächste Woche!)

Daraus resultieren dann folgende Merksätze:

  1. Je größer der Hebel, desto größer auch der Effekt.
  2. Je größer der Hebel, desto höher das Risiko. (Finanzbranche)
  3. Je schwerer eine Last und je kleiner eine Kraft, desto größer der Hebel.
  4. Je größer der Hebel, desto weniger Kraftaufwand.

Aber wir möchten hier nicht Physik-Nachhilfe machen, sondern sind bei spacedealer ja Experten für Digitales Marketing. Was also hat ein Großer Hebel mit digitalem Marketing, mit Online-Marketing, zu tun?

SEO-Hebel, Mobile-Hebel und Big-Data-Hebel

Sehr viel, denn immer wieder wird der Große Hebel im Online-Marketing gesucht. Der Große Hebel ist dort für viele etwas wie „Der heilige Gral“ für Indiana Jones, Eldorado für die spanischen Konquistadoren und für Alu-Hut-Träger der endgültige Beweis, dass Angela Merkel ein Echsenmensch ist. Die Online Marketing Rockstars erklären, dass Promis wie Kim Kardashian, Britney Spears und Katy Perry […] der Neue Hebel im Mobile Marketing sind, XOVI berichtet von einem oft unterschätztem SEO-Hebel und die Digital-Freaks nennen nicht einen großen, sondern gleich „4 [wichtige]Hebel zu mehr Profit mit Internet-Marketing“.

Auch im Englischen hält man auf Große Hebel große Stücke. Peter Diamandis, Gründer des ersten Weltraumtourismus-Unternehmens, verrät im Interview, was sein persönlicher „big lever“ sei. Auf successfulworkplace.org wird erklärt, dass „Big Data“ einen „Big Lever“ brauche.

Große Männer und ihre Hebel

Und wer ist daran schuld? Die Griechen natürlich – genauer gesagt: Archimedes. Der begründete die Sehnsucht nach einem Riesenhebel vor gut 2.200 Jahren, indem er arrogant bis zum Geht-nicht-mehr sein drittbekanntestes Zitat ausrief: „Gebt mir einen Hebel, der lang genug ist, und ich bewege die Erde mit einer Hand!“

So etwas kommt raus, wenn Männer laut von ihren Hebelträumen sprechen. Wäre er doch nur beim Slogan „Heureka!“ oder „Störe meine Kreise nicht!“ geblieben, aber nein, das griechische Mathe- und Physik-Ass verlangte nach einem Hebel. Und jetzt haben wir den Salat.

Busfahrer Otto und sein Hebel (via simpsonsworld.com official @GIPHY

Kleine Hebelkunde für große Hebel

Jeder, der etwas auf sich hält im Digital-Bereich, ruft aus „Ich hab ihn, ich hab ihn, den Großen Hebel im Online-Marketing!“ (hat ihn dann aber doch nicht, sondern bestenfalls einen ganz kleinen). Auftraggeber und potenzielle Kunden verlangen nach dem Großen Hebel, der ihnen online bei wenig Kraftaufwand die größten Gewinne bringt. Dabei berücksichtigen sie leider nicht Merksatz 3 (siehe oben), dass ein Großer Hebel mit geringstmöglicher Kraft nur bei richtig schweren Lasten zum Einsatz kommt. Physikalisches Grundwissen. Aber das wird nicht beachtet, denn wir wollen ja den größten (und bitte auch noch schnellsten, den unbedingt auch!) Effekt (siehe Merksatz 1).

Aber wie sieht der Große Hebel im Online-Marketing denn jetzt aus? Haben Donald Trump und seine alt-right-Freunde den digitalen archimedischen Riesenhebel gefunden, indem auf Facebook gestreute Fake-News eventuell die US-Präsidentenwahl entschieden haben? Wurden bei der Wahl eigentlich noch die alten tollen Hebelmaschinen eingesetzt wie einst bei George W. Bush?

Warum sucht man überhaupt ständig einen mechanischen Hebel, wenn man digital unterwegs ist? Warum lässt man nicht Leute, die im analogen Leben einen Hebel brauchen, auch dort den Hebel suchen. Gleiswärter, Straßenbahn-Fahrer, Leute, die ihre Autoreifen wechseln … meinetwegen auch Besitzer einer Handhebel-Kaffeemaschine. Denn die verfügen, um die Maschine richtig zu bedienen, sowieso über „Geduld, Experimentierfreude und Übung“, wie das Cremamagazin weiß.

Ein unvergessliches Geschenk für Sie: Der Große Hebel im Online-Marketing

Weil wir bei spacedealer freundliche Menschen und Experten für Digitales Marketing sind, machen wir Ihnen als Leser und auch der ganzen restlichen Welt ein wunderschönes Geschenk zum Jahresanfang. Denn wir haben eine erfreuliche Nachricht für Sie: Wir haben IHN gefunden, den Großen Hebel, den sagenumwobenen Riesen-Hebel im Online-Marketing! Jeder wusste es, dass es ihn irgendwo geben muss. In der Theorie war er vorstellbar. Aber erst unsere Suche nach diesem sagenumwobenen Großen Hebel im Online-Marketing war erfolgreich. Und jetzt ist er hier.

spacedealer proudly presents: der Große Hebel!

Endlich gefunden! Da ist er! (via imgur-User 2ndopp @GIPHY)

Bildnachweis: Das Beitragsbild Hebelnder Steinbauer wurde von Open Clipart-Vectors auf Pixabay unter CC0 Public Domain eingestellt.

Teilen

Über den Autor

Nach geisteswissenschaftlichem Studium, Gründung eines eigenen Verlags, der bescheiden GROSSKONZERN getauft wurde, Buchveröffentlichungen als Autor und Verleger sowie einer Karriere als Online-Redakteur in Start-ups, bei ulmen.tv und woanders, schreibt Florian nun Qualitätstexte aller Art für die Kunden von spacedealer.

Hinterlass eine Antwort