Die 13 wichtigsten Trends im digitalen Marketing für 2020

Die 13 wichtigsten Trends im digitalen Marketing für 2020

Digitales Marketing besteht aus vielen beweglichen Teilen – SEA, SEO, Social Media und mehr. Neue Technologien, Techniken und ständig wechselnde Google- und Facebook-Algorithmen halten viele digitale Marketing-Teams auf Trab, unsere ebenso. Ein Teil unserer Aufgabe ist es, die kommenden Trends zu kennen, damit die digitalen Marketingkampagnen unserer Kunden effektiv bleiben.

Wir haben die folgenden 13 Trends im digitalen Marketing definiert, von denen wir glauben, dass sie das digitale Marketing in 2020 bestimmen werden.

Sprachsuche

31% der Smartphone-Nutzer weltweit verwenden mindestens einmal pro Woche eine sprachaktivierte Suche wie Siri (99 Firms). Es wird geschätzt, dass im Jahr 2020 50% aller Suchanfragen auf Sprachsuche basieren werden (Campaign live). Damit ist die Sprachsuche einer der größten Online-Marketing-Trends des Jahres 2020.

In diesem Jahr kommen die digitalen Vermarkter an der Sprachsuche nicht mehr vorbei. Es gibt eine Menge Dinge, die Unternehmen tun können, um ihre Website für die Sprachsuche zu optimieren, aber die wichtigste Änderung besteht darin, Long Tail Keywords zu nutzen.

Shoppable Posts

Inzwischen ist klar, dass Social Media ein großer Teil des Online-Marketings ist. Viele Menschen kaufen auch über die Social Media Kanäle ein. 60% der Instagram-Nutzer geben an, neue Produkte auf Instagram zu entdecken (Business Instagram), und in einer Umfrage unter über 4.000 Pinterest-Anwendern gaben sogar 70% an, dass Pinterest ihnen hilft, neue Produkte zu finden (Business Pinterest).

Betreiber dieser Plattformen haben erkannt, dass die Menschen sie zum Einkaufen nutzen und es den Händlern erleichtert, über Social Media zu verkaufen.

In den letzten Jahren haben Instagram, Pinterest und Facebook viele Möglichkeiten für E-Commerce-Shops implementiert um Produkte direkt in ihren Beiträgen zu markieren und zu verkaufen. Für Online-Händler ist dies eine großartige Möglichkeit, den Traffic auf Produktseiten zu steigern.

Immersive Techniken wie AR & VR

Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) haben in den letzten Jahren an Popularität zugenommen und entwickeln sich schnell zu den Top-Marketing-Trends. Während VR lange Zeit die beliebteste der beiden war, wird vorhergesagt, dass AR 2020 VR übertreffen wird (ARVR Journey).

AR wird bereits von großen Unternehmen wie IKEA eingesetzt. Mit ihrer App und AR können Kunden vor dem Kauf (oder gar dem Betreten eines Ladens) sehen, wie ein Möbelstück in ihrem Raum aussehen würde.

Interaktive Inhalte 

91% der Käufer suchen mehr interaktive Inhalte online und im Jahr 2020 wird sich das Content-Marketing darauf konzentrieren, Konsumenten das zu geben, was sie wollen (YouGov). Einkaufsspots AR/VR, 360-Grad-Videos, Ratespiele und Umfragen sind nur einige Beispiele für interaktive Inhalte.

Interaktive Inhalte werden aus verschiedenen Gründen einer der wichtigsten Marketing-Trends in in 2020 sein:

  • Diese Art von Inhalten ist neu, originell und unterstützt Kaufentscheidungen
  • Es gibt den Besuchern einen Grund, auf Unternehmensseiten zu bleiben
  • Inhalte werden freiwillig (!) und gerne mit anderen geteilt (sharable content)
  • Die Teilbarkeit erhöht die Markenbekanntheit eines Unternehmens

Smart Bidding auf Google

Automatisierung ist nichts neues in der digitalen Marketingwelt, aber dank der jüngsten Google Ads-Updates, die bei Google Marketing Live angekündigt wurden, erwarten wir, dass Automatisierungen und Smart Bidding für viele PPC-Account-Manager zur Norm werden (Wordstream).

Google Ads setzt auf maschinelles Lernen, um Angebote zu optimieren, damit der größtmögliche Nutzen aus jeder Konvertierung gezogen werden kann.

Die bei Google Marketing angekündigten Verbesserungen machen die Optimierung besser denn je mit der Möglichkeit, Conversion-Aktionen auf Kampagnenebene auszuwählen und Angebote über mehrere Kampagnen hinweg mit einer Reihe von gewünschten Conversion-Aktionen zu optimieren und so einzustellen, dass sie sich automatisch ändern, wenn ein Verkauf beginnt oder endet. Diese Verbesserungen helfen dabei die Conversions zu maximieren.

Personalisierung

Konsumenten sind es leid, allgemeine Anzeigen zu sehen, die möglicherweise nichts mit ihnen zu tun haben. Wir wechseln den Kanal, wenn Werbespots eingeschaltet sind und zahlen zusätzlich für Musik-Streaming-Dienste, um Werbung zu vermeiden. Traditionelle Werbung und generische Werbespots sind immer wirkungsloser.

An dieser Stelle kommt die personalisierte Werbung ins Spiel. Kunden beginnen, Personalisierung zu erwarten, und es gibt viele Möglichkeiten, wie digitale Marketingspezialisten das liefern können.

Segmentierte E-Mail-Listen sind eine der beliebtesten Möglichkeiten, Online-Marketing-Aktivitäten zu personalisieren. Tatsächlich sind personalisierte E-Mails dreimal so leistungsfähig wie allgemeine E-Mails, die an ihre gesamte Liste versendet werden. Die meisten E-Mail-Marketing-Tools, wie MailChimp und Marketing-Automatisierungstools, wie HubSpot machen die Segmentierung von Listen einfach und unkompliziert.

Falls Unternehmen ihre Marketingbotschaften bisher noch nicht personalisieren, sollte 2020 das Jahr werden, in dem das Marketing persönlicher gestaltet wird.

Social Messaging Apps

Social Media Apps wie Facebook Messenger und WhatsApp sind nicht mehr nur für das Versenden von Nachrichten an Freunde gedacht. Diese Apps werden immer beliebter für Unternehmen, um mit ihren Kunden zu kommunizieren. Tatsächlich sieht Facebook Messenger über 10 Milliarden Nachrichten, die jeden Monat zwischen Einzelpersonen und Unternehmen ausgetauscht werden. (Facebook Business)

Messaging-Apps sind bei Unternehmen und Kunden beliebt, weil es bequem ist und direkten Kontakt zwischen den beiden Rollen ermöglicht. Darüber hinaus ermöglicht es ein extrem personalisiertes Marketing, von dem wir bereits wissen, dass Konsumenten es lieben.

Hier sind ein paar Möglichkeiten, wie Unternehmen Messaging-Anwendungen verwenden:

  • Kontaktaufnahme und Beziehungsaufbau
  • Aufklärung der Kunden über ihr Unternehmen/Produkt
  • Umsatzsteigerung
  • Einladen von Personen zu Veranstaltungen
  • Rückgewinnung potenzieller Kunden
  • Bereitstellung von Kundensupport

Kontinuierliche digitale Marketing Trends

Genau wie die Aviator-Sonnenbrille und das klassische kleine schwarze Kleid, gibt es Trends, die zeitlos bleiben. Hier folgen Online-Marketing-Trends, die in den letzten Jahren groß waren und auch in 2020 überwintern und in der digitalen Marketing-Welt aktuell bleiben werden:

Chatbots

In den letzten Jahren haben wir immer mehr mit Bots kommuniziert. Dank künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen werden Chatbots immer anspruchsvoller und in der Lage, komplexere Anfragen zu bearbeiten.

Im Jahr 2020 wird diese Technologie weiter perfektioniert und in Websites weiterer Unternehmen integriert. Der Kundenservice über das Internet wird dank dieser neuen Technologien von Tag zu Tag schneller und effizienter.

Video

Video war ein Muss für das digitale Marketing im Jahr 2019 und wird es auch 2020 sein. Zusätzlich zum Hinzufügen von Videos zu den sozialen Netzwerken und auf Unternehmens-Webseiten werden Live-Videos auf Facebook Live und Instagram Live dreimal länger angesehen als Videos, die nicht live sind. (Mediakix)

Position „Null“ in SERP

Die Position #1 ist nicht mehr der Spitzenplatz in den Suchergebnissen. Position Null oder die „#0 Position” ist der vorgestellte Textausschnitt, der vor den Suchergebnissen erscheint und nun natürlich am begehrtesten ist.

Dieser Prime-Time-Ranking-Punkt beantwortet typischerweise eine Frage oder Suchanfrage und beinhaltet einen Link zurück zur Quelle der Informationen. Dr. Peter J. Meyers hat für Moz einen interessanten Artikel über die „0“-Position und Tipps für dieses Ranking geschrieben. (Moz)

Influencer Marketing

Influencer Marketing gibt es schon seit einigen Jahren, und es geht nicht so schnell weg. Früher waren Influencer riesige Prominente oder „Internetprominente“ mit Zehntausenden von Followern, aber jetzt wenden sich Unternehmen an Menschen mit weniger Follower “Mikroinfluencer”, die als Markenbotschafter fungieren. Durch die Nutzung einflussreicher Menschen in Social Media können Unternehmen ihr Publikum mit einer Stimme erreichen, die Vertrauen erweckt.

Content Marketing

Ist Content 2020 noch König? Content beflügelt das Feuer, das die Suchmaschinenoptimierung ausmacht, so dass es am besten ist, nie damit aufzuhören, Content zu erstellen. Auch 2020 sollten Unternehmen sich auf die Erstellung interaktiver Inhalte und Videos konzentrieren.

Page Speed

Die Seitengeschwindigkeit ist seit einigen Jahren wichtig und wird auch im Jahr 2020 für den Erfolg von Unternehmen Webseiten entscheidend sein. 25% der Benutzer verlassen eine Seite, wenn sie nicht in vier Sekunden geladen wird und sie werden die Seite wahrscheinlich nicht wieder besuchen (Neil Patel).

Fazit

Das digitale Marketing verändert sich ständig! Wir glauben, dass die oben genannten Taktiken und Ideen im Jahr 2020 zu großen Veränderungen führen werden. Was denkt ihr? Welche Marketingtrends prognostiziert ihr für 2020? Kommentiert gern den Beitrag!

Quellen

99Firms

Campaign Live

Business Instagram

Business Pintrest

ARVR Journey

You Gov

Wordstream 

Facebook Business  

Media Kix 

Moz

Neil Patel 

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Ursprünglich im Rahmen ihres Marketing Studiums für spacedealer tätig, erstellt sie seit Oktober 2020 als Social Media Advertising Managerin kreativen Content und setzt die Advertising-Strategien für verschiedene Kundenprojekten erfolgreich um. Karla hat damit ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht.

Hinterlass uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.