Mit diesen Tipps geht dein Instagram Traffic durch die Decke

Intagram Traffic - Header

Zu verstehen, wie man den Instagram Traffic steigert, kann eine der besten Marketing-Taktiken für dein Unternehmen sein. Instagram ist voll mit nützlichen Tools und Funktionen, die es dir ermöglichen das volle Traffic Potenzial auszuschöpfen. Wir stellen euch einige Möglichkeiten vor, wie ihr den Traffic von Instagram kurzfristig steigern könnt.

Instagram Bio – Taktik, um Website Besucher in wertvolle Kunden umzuwandeln

Ihr möchtet wissen, wie ihr eure Follower in Kunden umwandelt? Dafür ist es erst mal wichtig, einen ästhetisch ansprechenden Eindruck im Feed zu hinterlassen. Im besten Fall erstellt ihr auch eine spezifische Seite für eure Follower, auf der ihr exklusive Produkte, Rabatte und besondere Inhalte veröffentlicht – so kann man den Instagram Followern direkt einen Mehrwert bieten und das wiederum stärkt die Markenbindung. Man sollte sich also grundsätzlich mit der folgenden Frage auseinandersetzen:

“Welche Vorteile biete ich meinen Followern in Bezug auf den Content, den ich veröffentliche?“

Es werden nur die Unternehmen langfristig Erfolg haben, die mit den kreativen Inhalten auch einen Mehrwert bei den Followern schaffen. Beispielsweise mit Kochvideos, wenn man Lebensmittel verkauft oder Rabattaktionen etc.

Optimiere die Instagram Bio!

Der Link in der Bio ist leicht zu finden und leicht anklickbar. Er ist somit ein wertvoller Traffic-Treiber eines Profils und lässt sich zusätzlich ausschöpfen. Mit der Hilfe von verschiedenen Anbietern wie Later.com, ergibt sich die Möglichkeit, den gesamten Instagram Feed eines Profils in eine anklickbare Landing Page umzuwandeln, die sich mit jedem neuen Beitrag, der veröffentlicht wird, aktualisiert.

Vice - Instagram Bio Beschreibung
©Vice
Architectural Digest - Landing Page innerhalb von Instagram
©Architectural Digest – Landing Page Beispiel innerhalb von Instagram

 

Instagram Shopping: Analysiere deine Verkäufe!

Über Instagram Shopping lässt sich ein enormes Umsatzpotenzial realisieren. Als allererstes sollte man die Website-Besuche und Produkte identifizieren, die über Instagram die absoluten Umsatzbringer sind. Dies lässt sich beispielsweise über Analytics ermitteln, eine gute Vorgehensweise ist, sich die Verweildauer der Instagram-Seite anzuschauen. Eine niedrige Verweildauer deutet darauf hin, dass die Seite gegebenenfalls angepasst werden muss, um die Rate zu erhöhen. Es ist wichtig neben der Erfassung von Einkäufen auch die Verkäufe, die über Instagram kommen, genau zu analysieren.

Durch folgende Fragen lassen sich die Verkäufe einer Seite analysieren:

  • Was sind die meistverkauften Produkte über Instagram?
  • Welche Produkte wurden von Instagram Nutzern gekauft?
  • Wie viel geben Instagram Nutzer im Durchschnitt für Produkte aus?

Entwickle einen Plan für benutzergenerierte Inhalte (UGC)!

Die Durchführung einer UGC (user generated content)-Marketingkampagne ergibt sich als Möglichkeit mit dem stärksten Potenzial, um mehr Datenverkehr von Instagram zu erhalten. In seiner organischsten Form wird UGC nicht von einer Marke bezahlt, sodass es sich um eine echte und ehrliche Empfehlung handelt, die im Internet verbreitet wird.

Füge Links zu deinen IGTV-Videobeschreibungen hinzu – die sind anklickbar!

Wusstest du, dass du Links zu IGTV-Videobeschreibungen hinzufügen kannst? Im Gegensatz zu Instagram-Feed-Posts können IGTV-Posts anklickbare Links enthalten. Dadurch ermöglicht man es den Zuschauern sich durchzuklicken, um Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen. Video ist ein mächtiges Medium, wenn es darum geht, Kaufgewohnheiten zu beeinflussen. Mit der richtigen Videostrategie lässt sich eine tiefere Verbindung zwischen den Zuschauern und den Produkten herstellen.

Optimiere deine Stories durch A/B Tests!

Instagram Stories sind aktuell auf Instagram am reichweitenstärksten. Unternehmen sollten die Stories nach den Wünschen der Nutzer designen. Des Weiteren sollten Unternehmen darauf achten, ein eigenes Design für das Instagram Profil zu entwerfen, um sich ein Alleinstellungsmerkmal zu sichern und sich so von der Masse abzuheben. Die Designs der Stories kann man erst mal A/B testen in Form von Anzeigen oder organisch, bevor man alle Stories in einem Design festlegt. Folglich kann man relativ schnell herausfinden welche Entwürfe gut ankommen und welche nicht.

Neben der Überprüfung der Website Besucher ist es auch wichtig, die Instagram Story Designs zu überprüfen:

  • CTAs testen
  • Headlines
  • Videos oder Fotos
  • Farben
  • Button Platzierung etc.

Das A/B-Testing auf Social Media kann beispielsweise dabei helfen, herauszufinden, wie eine Story mit einem Video im Vergleich zu einer Story mit einem Foto bei den Followern abschneidet. Falls die Story mit dem Video am besten abschneidet, kann man Variationen im Video selbst testen: kurz oder lang, Ton oder Stummschaltung und so weiter.

Instagram-Statistiken nicht vergessen!

Die Instagram Analytics regelmäßig zu prüfen ist eine sehr wichtige Disziplin im Instagram-Marketing.

Folgende Zahlen sollte man dabei immer im Blick haben:

  • Die Interaktionsrate
  • Die Entwicklung der Follower
  • Die Gefällt-mir-Angabe pro Bild
  • Die Link-Klicks über die Story

Dadurch kann man herausfinden, welche Beiträge fokussiert im Profil erstellt werden müssen und welche Gemeinsamkeiten sich ergeben.

Fazit:

Sobald ihr einige dieser Taktiken angewendet habt, solltet ihr einen Aufwärtstrend im Website-Traffic von Instagram sehen. Denkt einfach daran, dass Instagram in eure allgemeine Marketingstrategie passt. Jede Social-Media-Plattform sollte eine andere Rolle in eurem Marketing spielen. Instagram fällt in die Kategorie Markenbildung und Engagement. Traffic und Verkäufe sollten jedoch nicht die einzigen Ziele sein. Wenn ihr euch zu stark auf das Vorantreiben von Traffic konzentriert, lauft ihr Gefahr, wichtige Follower zu verlieren, die auch “non Promo” Content erwarten. Es dreht sich also alles um die Balance. 😊

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Derzeit im Rahmen ihres Marketing Studiums für spacedealer tätig, erstellt sie als Social Media Liebhaberin schon seit zwei Jahren kreativen Social Media Content und Advertising Strategien für verschiedene Projekten.

Hinterlass uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.