Meet the Programmatic – Seventh Pr0grammat1c Meetup Berlin Recap

7. programmatic meetup Berlin

Am 22. Februar 2018 fand zum zweiten Mal in den Räumlichkeiten von spacedealer ein Pr0grammat1c-Berlin Meetup statt.

Bei Pizza und Bier fanden sich 70 Programmatic-Interessierte, die anschließend den drei geplanten Vorträgen lauschten.

Offline Programmatic Possibilities (Elena Nikanorova, Senior Programmatic Manager, spacedealer)

Offline Programmatic Possibilities
Offline Programmatic Possibilities mit Elena Nikanorova

Im Beitrag von Elena ging es um die Frage, welche Offline-Medien programmatisch buchbar sind bzw. in Zukunft buchbar sein werden. Hier wurde speziell auf folgende Formate eingegangen:

  • Audio / Radio Ads
  • DOOH (Digital out of Home)
  • Programmatic TV
  • Print Programmatic

EU General Data Protection Regulation – Introduction to the new legislation (Robert Könnecke, Legal Counsel, travel audience)

EU General Data Protection Regulation – Introduction to the new legislation
EU DSGVO mit Robert Könnecke

Die DSGVO ist gerade in aller Munde und beschäftigt unzählige Anwälte. Robert Könnecke versuchte ein bisschen Licht in die Bedeutung der neuen Datenschutzverordnung zu bringen. Diese wird ja bekanntermaßen im Mai EU-weit verbindlich. Dabei wurde gezeigt, welche neuen Anforderungen zu berücksichtigen sind und welche Prozesse definiert werden müssen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Wer sich also bisher noch nicht mit dem Thema befasst hat, sollte dies schleunigst nachholen, denn diese Verordnung betrifft alle Firmen, die irgendwelche Daten sammeln, auch offline.

E-Privacy Regulation: (Don‘t Panic) Update (Christopher Reher, Platform161)

Beitrag Christopher Reher zur E-Privacy
E-Privacy Regulation:(Don‘t Panic) Update mit Christopher Reher

Christopher Reher beschäftigte sich in seinem Beitrag mit dem Thema E-Privacy und der Frage, welche Auswirkungen das zukünftige Gesetz auf die Werbemöglichkeiten hat. Grundsätzlich geht es bei der Richtlinie darum, dass man in Zukunft aktiv die Einwilligung des Nutzers einholen muss (Opt-in). Aktuell reicht es dem Nutzer eine Opt-out-Möglichkeit zu bieten. Im Vortrag wurden zudem die Möglichkeiten aufgezeigt, wie man die Einwilligung des Nutzers erlangen kann. Die Präsentation kann hier heruntergeladen werden.

Nach den Vorträgen war noch genug Zeit für ausgiebiges Networking, was die Besucher auch noch intensiv genutzt haben.
Hier noch der Video-Recap von travel audience:

Fazit

Sehr gelungenes Format, das wir sehr gerne auch in Zukunft mit unseren Räumlichkeiten unterstützen. Vielen Dank an die Referenten und natürlich auch an Andreas von travel audience, für die Organisation der Veranstaltung.
Wem unsere Veranstaltungs-Location gefallen hat, der kann den Spreewalker auch für eigene Meetings und Veranstaltungen bei uns mieten.

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Lehramtsstudium und Abstecher in den E-Learning-Bereich. Durch Zufall 2006 zum SEO gekommen und diesem Bereich treu geblieben. Man trifft mich hin und wieder auf den einschlägigen SEO Veranstaltungen, SEO Stammtisch Berlin oder beim Content Marketing Tuesday.

Hinterlass uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.