Die neue Search Console wird erwachsen

Neue Google Search Console

Nach einiger Zeit in der Beta-Phase und sukzessivem Ausbau der alten/neuen Features ist die NEUE Search Console seit kurzem DIE Search Console. Außerdem finden wir in der nun offiziellen Version auch endlich ein weiteres Key Feature: die Prüfung interner und externer Links.

Google selbst hat die Beta-Phase für beendet erklärt, nachdem nun die wesentlichen Funktionen der alten Version auch in der neuen Konsole enthalten sind. Seit Anfang 2018 wurde die neue Version erst wenigen und dann immer mehr Usern zur Verfügung gestellt. Für die meisten machte es aber sicherlich Sinn, zusätzlich noch die bekannte Version zu nutzen. Google präsentierte zwar direkt mit dem Beginn der Beta-Phase eine tolle neue Möglichkeit: es können seitdem Daten über einen Zeitraum von bis zu 16 Monaten verglichen werden (zuvor 3 Monate), jedoch waren viele bekannte Funktionalitäten schlicht noch nicht in der überarbeiteten Variante verfügbar.

Die wichtigsten Verbesserungen der Search Console

Neben dem erweiterten Zeitraum der Suchabfragedaten finden wir natürlich noch weitere Verbesserungen oder zumindest Änderungen. Das neue Produkt

  • ist für Mobilgeräte optimiert
  • liefert detaillierte Informationen zu bestimmten Seiten, einschließlich Indexabdeckung, kanonischer URL, Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten und mehr
  • gibt einen Überblick über von Crawling-Problemen betroffene Seiten, behobene Fehler und erneute Crawling-Anfrage

Besonders gut gefällt uns der erweiterte Bericht hinsichtlich der Index-Abdeckung. In der alten Console musste man sich noch mit der Anzahl der eingereichten URLs einer XML-Sitemap und der Zahl der davon tatsächlich indexierten begnügen – dem sogenannten Indexierungsstatus. Heute liefert uns Google direkt Informationen darüber, warum die Seiten nicht in den Index aufgenommen werden.

Neue Google Search Console Indexabdeckung
Die neue Search Console liefert direkt Gründe für eine schwache Indexabdeckung (404-Fehler, Crawlingprobleme, noindex)

Auch jetzt kann sich der Nutzer zwischen den Varianten entscheiden. Wir werden sehen, wie lange das möglich sein wird. Interessant ist, dass das erste Ergebnis bei der Google-Suche nach „Search Console“ noch auf die ältere Variante verlinkt. (5.9.2018).

Laut Google ist die neue Search Console bei weitem noch nicht fertig ausgestattet. Auch nach der offiziellen Testzeit werden Berichte und Funktionen des alten Tools in das neue integriert.

Fehlende Funktionalitäten in der neuen Search Console

Solange noch Funktionen in der neuen Variante fehlen, werden wir weiterhin des Öfteren die alte Console benutzen müssen. Google selbst hat eine Liste für Abfragen erstellt, die noch nicht unterstützt werden (Stand 7.9.2018):

  • robots.txt-Tester
  • Crawling-Statistiken (pro Tag gecrawlte Seiten, pro Tag heruntergeladene KB, Seitendownloadzeiten)
  • URL-Parameter in der Google-Suche verwalten
  • Internationale Ausrichtung (hreflang-Tags verwalten oder ein bevorzugtes Zielland festlegen)
  • Data Highlighter-Tool
  • HTML-Verbesserungen
  • Nachrichten lesen und verwalten
  • Tool zur Adressänderung
  • Bevorzugte Domain festlegen
  • Search Console-Property mit einer Analytics-Property verknüpfen
  • Links für ungültig erklären
  • Veraltete Inhalte aus dem Index entfernen
  • Property-Sätze werden noch nicht unterstützt

WICHTIG hierbei:
Der Support von Google rät dringend dazu, Berichte, die bereits in der neuen Search Console verfügbar sind, auch zu nutzen. Die selben Berichte aus der alten Search Console werden obsolet und demnächst entfernt.

Das dauert schon ewig!

Nun könnte man sich fragen: Warum zur  …… dauert das alles so furchtbar lang?! Die ersten Konten wurden schon vor Monaten für die Betaversion freigeschaltet! Vielleicht liegt der Grund im Nutzen, den die SC tatsächlich für Google selbst hat. Google ist schließlich auch ein Unternehmen und muss die Entwickler-Kapazitäten steuern. Wenn wir ehrlich sind, bringt die SC hauptsächlich den Website-Betreibern und SEOs was. Sie hilft bei der Aufdeckung von Problemen, beim Ermitteln von Rankings oder der CTR. Und wo liegen die Vorteile für Google? Saubere Sitemaps kann Google besser und schneller crawlen. Und was noch? Es könnte als wirklich sein, dass das Unternehmen nicht in erster Linie uns SEOs auf der Welt das Leben zu erleichtern…

Fazit

Die neue SC ist somit aus den Kinderschuhen gewachsen. Dennoch bleiben einige wichtige Features die zur Volljährigkeit fehlen. Alle Berichte, die schon in der neuen Console verfügbar sind, sollten wir auch genau hier abrufen, um die richtigen Informationen zu erhalten. Für die anderen, wie zum Beispiel dem robots.txt-Tester, bleibt uns nichts weiter übrig, als die alte Version heranzuziehen. Google arbeitet fleißig weiter und wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Als studierte Kulturwissenschaftlerin schnupperte sie bei Gruner und Jahr, im Anschluss daran in einem Startup und später einige Jahre bei Axel Springer online Luft. Zunächst war die Luft sehr redaktionell geprägt. Sie wurde aber schnell marketinglastiger und nun ist Kathleen SEO Consultant bei den spacedealern.

Hinterlass uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.