SEO Campixx am Müggelsee 2019 | Unser Recap

SEO Campixx 2019 am Müggelsee

März ist Campixx-Zeit. 2019 fand die SEO-Campixx wieder etwas später und bei angenehmen Temperaturen statt. Dem Jahresauftakt im SEO-Konferenzkalender folgten wieder ca. 700 Teilnehmer an den Müggelsee.

Tag 1

Opening mit United Four (Marco Janck)

SEO Campixx 2019 Keynote mit Marco Janck
SEO Campixx 2019 Keynote mit Marco Janck

Die Eröffnung startete mit der Keynote von Marco Janck. Wie immer gab es ein paar Hinweise für Erstbesucher der Konferenz. Auch eine Anspielung auf die DSGVO durfte nicht fehlen. Alle Besucher hatten eine Datenschutzbrille bekommen, die dann gemeinschaftlich für das Gruppenfoto aufgesetzt wurde.

SEO Campixx Keynote mit der Band Final Four
SEO Campixx Keynote mit der Band Final Four

Als Special Guests waren die Kuh-Rocker United Four (dem langjährigen Campixx-Besucher bekannt als Partyband im Abendprogramm). Nach kurzer musikalischer Un-Plugged-Einlage, folgte ein Interview über den Weg der Band von den Anfängen bis zur Marke. Sehr sympathisch die Jungs. Wer eine gute Partyband für eine Hochzeit braucht, sollte sich mal die Videos auf Youtube ansehen.
Nach kurzer Orientierungsphase ging es dann zur ersten Session.

Mobile first, local firster. Optimierung für lokale Suchanfragen (Nico Erpel)

Mobile first, local firster. Optimierung für lokale Suchanfragen
Mobile first, local firster. Optimierung für lokale Suchanfragen

Nico Erpel befasste sich in seiner Session mit dem Thema Local SEO, was aufgrund der steigenden mobilen Nutzung immer mehr an Wichtigkeit gewinnt.

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Links auf die Website sind wichtig
  • Ranking im Local Pack auch ohne Google My Business Eintrag möglich
  • Besser Startseite anstatt Unterseite verlinken
  • Falls möglich eine Nischenkategorie in Google My Business wählen (Anstatt „Hotel“ besser „Boutiquehotel“)
  • Unternehmensname (und dessen Optimierung) hat immer noch großen Einfluss auf das Ranking
  • FAQs in GMB nutzen: Selbst Fragen stellen und beantworten

Sehr gute Zusammenfassung des Themas und interessante Diskussion über das richtige Linkziel für einen Google My Business Account.

Linkbuilding – Tipps und Tricks für Linkaudit, Linkabbau und Linkaufbau (Ronny Stöck)

Linkbuilding – Tipps und Tricks für Linkaudit, Linkabbau und Linkaufbau
Linkbuilding – Tipps und Tricks für Linkaudit, Linkabbau und Linkaufbau

Diese Session mit Ronny Stöck war ursprünglich als „Advanced“ angesetzt worden, was aber laut Ronny eigentlich „Beginner“ sein sollte. Trotzdem bin ich geblieben und die Erkenntnis für mich war hier, dass wir ähnlich mit unseren Kunden arbeiten. Auch danach gab es noch interessante Gespräche mit den Teilnehmern.

Keyword-Kannibalisierung erkennen und auflösen (Leonard Metzner)

Keyword-Kannibalisierung erkennen und auflösen
Keyword-Kannibalisierung erkennen und auflösen

Immer wieder wichtiges Thema bei vielen Seiten: Keyword-Kannibalisierung. Deshalb gab es erstmal eine Definition, was Keyword-Kannibalisierung ist und was nicht:
KK ist: Dokumente mit gleichem Thema und gleicher Betrachtungsweise.
Mehrfachrankings: Zwei oder mehr Dokumente ranken in den Top10 und betrachten ein Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Wichtig hier: Ranking sollte stabil sein und eine URL in den Top 3 ranken.
Die negativen Folgen von Keyword-Kannibalismus:

  • häufiger Wechsel der URL für ein bestimmtes Keyword
  • falsche Seite rankt
  • es kommt kein gutes Ranking zustande

 

Erkennen lässt sich das z.B. mit der Google Search Console API und SEO Tools for Excel (wichtig: Datefilter, Land und Device rausnehmen).
Es gibt auch bei Ryte einen Menüpunkt zum Thema (Keywords mit Kannibalisierung).

Wie lässt sich das auflösen:

  • Eine URL entfernen und per 301 auf die andere umleiten
  • Das Wording ändern
  • Keywordausrichtung ändern
  • Die Textmenge erhöhen
  • Interne Verlinkung anpassen
  • Den User-Intent verschieben
  • Nur im Notfall auf Noindex setzen
  • Backlinks entsprechend setzen

Zum Schluss zeigte Leonard noch mit einem selbstentwickelten Tool, wie sich Keywords ermitteln lassen, die zusammen in den Top 10 ranken können.
Also ein gelungener Vortrag, der das Thema übersichtlich zusammenfasste.

Content Marketing in eigener Sache (Markus Hövener)

Content Marketing in eigener Sache
Content Marketing in eigener Sache

Markus Hövener zeigte, wie in seiner Agentur Content Marketing betrieben wird. Dabei wurde der gesamte Prozess dargestellt, was funktioniert hat und was nicht.

Wichtigste Erkenntnis:

  • Mischung zwischen owned/earned Media
  • Ohne System funktioniert nichts
  • Positionierung ist wichtig (um sich abzuheben)
  • Content Marketing auf möglichst viele Schultern verteilen
  • Ausdauer ist nötig (manche Anfrage ergibt sich erst Jahre später)
  • Messbarkeit ist nicht immer möglich bzw. wichtig (Conversion-Kette ist teilweise lang)

Danke für die offenen Insights aus der Agentur.

SEO-Reporting 2.0: Eine Reise hin zum perfekten Reporting (Darius Erdt)

SEO Reporting 2.0: Eine Reise hin zum perfekten Reporting
SEO Reporting 2.0: Eine Reise hin zum perfekten Reporting

Hier zeigte sich: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Der Raum war bis zum Anschlag gefüllt und es war zu Beginn schwer alles mitzubekommen. Darius nahm uns mit auf seine Reise hin zum perfekten Reporting. Dabei ging es einerseits um die Tools, die dabei helfen das Reporting zu automatisieren (z.B. mit Analytics Edge, Selenium Nodes, Google BigQuery bis hin zu Google Data Studio). Danach wurde die Frage beantwortet, was einen guten Report ausmacht:

Wichtige Insights:

    • Für jeden Bereich einen eigenen Report erstellen (Entwickler, Manager, SEOs)
    • Vom Groben ins Feine denken (erst übergeordnete Ziele, z.B. Umsatz und dann erst in Richtung SEO KPI)
    • Intuitiver Aufbau hilft dabei die Inhalte zu transportieren
    • Diagramm sagen mehr als tausend Zahlen
    • Reporte dich nicht tot
    • Infoquelle: Wie sieht ein guter SEO Report aus

Fazit: Guter Vortrag und auf jeden Fall einige interessante Ansätze für Automatisierungen, mit denen ich mich demnächst beschäftigen werde.

Abendprogramm

Nach den Sessions des Tages gab es wie immer den obligatorischen Broiler bzw. Pasta vom Pasta Paten.
Den Abend konnte man dann bei XXL Kickerturnier, Dart, CrawlOPTIMIZER Präsentation, Kamin Talk zum Medic-Update, Kneipen-Quiz oder Musik Workshop mit DJ Thorsten B. ausklingen lassen.
Zu später Stunde wurde dann auch noch das Tanzbein geschwungen. In der Captains Bar sammelten sich dann die Übriggebliebenen bis in die tiefen Morgenstunden.

Jam Session zum Mitmachen am ersten SEO-Campixx Tag

Tag 2

SEO Campixx Grid Tag 2
SEO Campixx Grid Tag 2

Nach kurzer Nacht ging es am Freitag weiter.

Cutting-Edge Keyword Research: Hole mehr aus deiner Strategie (Matthäus Michalik)

Cutting-Edge Keyword Research
Cutting-Edge Keyword Research

Bei Matthäus Michalik ging es um Keywordrecherche und wie man diese optimal gestaltet. Dabei wurden folgende Themen betrachtet:

  • Datenbeschaffung: Welche Tools werden benötigt (Google Ads Keyword Planer, Answer the Public etc.)
  • Datenanreicherung: Suchvolumen, Rankings, Seitentyp, Rankings und Suchintension
  • Suchintension: Die Zielgruppe und die Suchintension verstehen
  • Prüfen was Google anzeigt: Shopping, Featured Snippets, Bilder, Videos etc.
  • Priorisierung und Mapping mit der Struktur

Noch drei Tool-Tipps, die ich bis dato noch nicht kannte:

Fazit: Vieles kann man über Tools abdecken, es ist aber immer noch einige manuelle Arbeit dabei zu tun.

Data Driven Mindset für SEOs (Stefan Fischerländer)

Data Driven Mindset für SEOs
Data Driven Mindset für SEOs

Datengetriebene SEO: Individuelle Faktoren-Analyse für jede SERP (Hans Jung)

Datengetriebene SEO: Individuelle Faktoren-Analyse für jede SERP
Datengetriebene SEO: Individuelle Faktoren-Analyse für jede SERP

Auch hier war der Raum so voll, dass ich nur die Tonspur mitverfolgen konnte. Allerdings hat sich mir dieses Thema nicht so ganz erschlossen. Aber vielleicht hatte auch der wenige Schlaf mittlerweile seinen Tribut gefordert. Letztlich ging es darum, durch Auswertung der SERPs herauszufinden, welche Elemente man optimieren bzw. welche Elemente im Vergleich zur Konkurrenz noch aufgenommen werden sollten. Ich denke mir, dass man da ähnlich wie bei der WDF*IDF Auswertung auf die richtige Interpretation der Daten Wert legen muss.

Search Console goes Data Studio – Power Up für die Suchanalyse (Thomas Langenau)

Google Search Console goes Data Studio
Google Search Console goes Data Studio

Nachdem Thomas in der Session von Stefan Fischerländer behauptet hatte, dass das bei ihm mit Google Data Studio schneller geht, war der Raum ziemlich voll. Deswegen konnte ich die Session meist nur auf dem Audio-Kanal verfolgen. Thomas zeigte an Beispielen, was man mit dem Google Data Studio alles aus der Google Search Console herausholen kann. Dies demonstrierte er an eigenen Dashboards mit vielen sinnvollen Anwendungen, z.B.:

  • Monatsvergleiche (letzter Monat mit Vormonat)
  • Keyword-Kannibalismus (Doppelrankings) aufdecken (Achtung: Sitelinks verfälschen die Daten)
  • Indexüberwachung (Dateiendungen, Parameter etc.)
  • Grafische Darstellung der Anzahl der Wörter in Suchanfragen im Vergleich zum Vorjahr
  • sistrix Daten per API abrufen

Sehr gute und interessante Session für SEO, die mehr aus der Search Console herausziehen wollen. Schön war auch, dass Thomas seine Data Studio-Vorlage geteilt hat.

Lokale Suchmaschinenoptimierung: Vorstellung unseres agenturinternen Ablaufes bei der lokalen SEO (Gabriel Gelman)

Lokale Suchmaschinenoptimierung: Vorstellung unseres agenturinternen Ablaufes bei der lokalen SEO
Lokale Suchmaschinenoptimierung: Vorstellung unseres agenturinternen Ablaufes bei der lokalen SEO

Der Vortrag von Gabriel Gelman war bereits meine 2. Session zum Thema Local SEO. Er stellte uns dabei das Vorgehen seiner Agentur beim Aufbau eines neuen Local-Kunden vor. Nach seiner Auffassung macht es Sinn, die Startseite durch entsprechende interne Links von Unterseiten für das Hauptkeyword zu pushen. Sehr interessant für mich zu sehen, wie andere Agenturen das machen.

Verabschiedung

Verabschiedung der Campixx Besucher
Verabschiedung der Campixx Besucher

Good Bye Campixx 2019 – Welcome SEO Campixx 2020

Fazit

Das Wetter war „Bombe“ und die Teilnehmer offen für Gespräche. Besonders häufig war dieses Jahr das Thema Linkbuilding vertreten. Das spricht weiterhin für die Wichtigkeit dieses Themas. Auch wenn ich immer wieder von Teilnehmern höre, dass sie aus verschiedenen Sessions nichts mitgenommen haben: Es gibt eigentlich immer etwas mitzunehmen, sei es ein Tool oder einfach die Bestätigung, dass man selbst alles richtig macht. Das größte Learning passiert sowieso durch die Diskussionen während bzw. nach den Sessions. Und wie immer auch ein herzliches Dankeschön an Marco, Stefan und das Sumago Team für die Organisation der SEO-Campixx. Dann bis nächstes Jahr zur Campixx 2020!

Weitere Recaps

Noch nicht in unserer Sammlung? Dann einfach in den Link in die Kommentare schreiben.

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Lehramtsstudium und Abstecher in den E-Learning-Bereich. Durch Zufall 2006 zum SEO gekommen und diesem Bereich treu geblieben. Man trifft mich hin und wieder auf den einschlägigen SEO Veranstaltungen, SEO Stammtisch Berlin oder beim Content Marketing Tuesday.

3 Kommentare zu “SEO Campixx am Müggelsee 2019 | Unser Recap

  1. Nico Erpel - 29. March 2019 15:15

    Hallo Christian,
    vielen Dank für die tolle Zusammenfassung der SEO Campixx 2019 und natürlich auch vielen Dank für die Erwähnung meines Vortrags 🙂

    Liebe Grüße aus Leipzig,
    Nico

    1. Christian Burget - 29. March 2019 15:18

      Hallo Nico,

      klar, sehr gerne.

      Viele Grüße

      Christian

Hinterlass uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.